Die Module

Reisemodule
Modul nach unten in die Zeitleiste ziehen.
  • 1183
    Stadtführung in Auckland

    Stadtführung in Auckland

    Stadtführung in Auckland
    Auswählen Löschen Details
    Start: Auckland
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1185
    Auckland - Waitomo Caves - Rotorua

    Auckland - Waitomo Caves - Rotorua

    Auckland - Waitomo Caves - Rotorua
    Auswählen Löschen Details
    Start: Auckland, Ziel: Rotorua
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1280
    Rotorua - Tagesausflug

    Rotorua - Tagesausflug

    Rotorua - Tagesausflug
    Auswählen Löschen Details
    Start: Rotorua
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1281
    Rotorua - Taupo - Tongariro-Nationalpark - Wellington

    Rotorua - Taupo - Tongariro-Nationalpark - Wellington

    Rotorua - Taupo - Tongariro-Nationalpark - Wellington
    Auswählen Löschen Details
    Start: Rotorua, Ziel: Wellington
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1282
    Wellington - Fähre nach Picton - Nelson

    Wellington - Fähre nach Picton - Nelson

    Wellington - Fähre nach Picton - Nelson
    Auswählen Löschen Details
    Start: Wellington, Ziel: Nelson
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1314
    Nelson - Abel-Tasman-Nationalpark - Nelson

    Nelson - Abel-Tasman-Nationalpark - Nelson

    Nelson - Abel-Tasman-Nationalpark - Nelson
    Auswählen Löschen Details
    Start: Nelson
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1315
    Nelson - Marlboro-Weinberge - Walbeobachtung in Kaikoura - Christchurch

    Nelson - Marlboro-Weinberge - Walbeobachtung in Kaikoura - Christchurch

    Nelson - Marlboro-Weinberge - Walbeobachtung in Kaikoura - Christchurch
    Auswählen Löschen Details
    Start: Nelson, Ziel: Chritchurch
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1316
    Christchurch - Arthur’s Pass - Greymouth - Unakaiki - Greymouth

    Christchurch - Arthur’s Pass - Greymouth - Unakaiki - Greymouth

    Christchurch - Arthur’s Pass - Greymouth - Unakaiki - Greymouth
    Auswählen Löschen Details
    Start: Christcurch, Ziel: Punakaiki
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1317
    Greymouth - Hokitika - Franz Josef

    Greymouth - Hokitika - Franz Josef

    Greymouth - Hokitika - Franz Josef
    Auswählen Löschen Details
    Start: Punakaiki, Ziel: Franz Josef
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1339
    Franz Josef - Wanaka

    Franz Josef - Wanaka

    Franz Josef - Wanaka
    Auswählen Löschen Details
    Start: Franz Josef, Ziel: Wanaka
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1340
    Wanaka - Queenstown

    Wanaka - Queenstown

    Wanaka - Queenstown
    Auswählen Löschen Details
    Start: Wanaka, Ziel: Queenstown
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1341
    Queensland - Erkundungstour auf eigene Faust

    Queensland - Erkundungstour auf eigene Faust

    Queensland - Erkundungstour auf eigene Faust
    Auswählen Löschen Details
    Start: Queenstown
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1342
    Queenstown - Milford Sound - Te Anau

    Queenstown - Milford Sound - Te Anau

    Queenstown - Milford Sound - Te Anau
    Auswählen Löschen Details
    Start: Queenstown, Ziel: Milford Sound
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1343
    Te Anau - Invercargill

    Te Anau - Invercargill

    Te Anau - Invercargill
    Auswählen Löschen Details
    Start: Te Anau, Ziel: Invercargill
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1352
    Stewartinsel

    Stewartinsel

    Stewartinsel
    Auswählen Löschen Details
    Start: Invecargill
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1353
    Invercargill - Catlins Forest - Dunedin

    Invercargill - Catlins Forest - Dunedin

    Invercargill - Catlins Forest - Dunedin
    Auswählen Löschen Details
    Start: Invercargill, Ziel: Dunedin
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1357
    Dunedin & Halbinsel Otago

    Dunedin & Halbinsel Otago

    Dunedin & Halbinsel Otago
    Auswählen Löschen Details
    Start: Dunedin
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1360
    Dunedin - Moeraki Boulders - Christchurch

    Dunedin - Moeraki Boulders - Christchurch

    Dunedin - Moeraki Boulders - Christchurch
    Auswählen Löschen Details
    Start: Dunedin, Ziel: Christchurch
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1367
    Von Auckland zur Bay of Islands

    Von Auckland zur Bay of Islands

    Von Auckland zur Bay of Islands
    Auswählen Löschen Details
    Start: Auckland, Ziel: Pahia
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1368
    Cape Reinga

    Cape Reinga

    Cape Reinga
    Auswählen Löschen Details
    Start: Pahia
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1370
    Von der Bay of Islands nach Auckland

    Von der Bay of Islands nach Auckland

    Von der Bay of Islands nach Auckland
    Auswählen Löschen Details
    Start: Hokianga, Ziel: Auckland
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1567
    Auckland - Coromandel-Halbinsel - Hot Water Beach - Whitianga

    Auckland - Coromandel-Halbinsel - Hot Water Beach - Whitianga

    Auckland - Coromandel-Halbinsel - Hot Water Beach - Whitianga
    Auswählen Löschen Details
    Start: Auckland, Ziel: Whitianga
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1568
    Halbinsel Coromandel - Tauranga - Te Puke - Rotorua

    Halbinsel Coromandel - Tauranga - Te Puke - Rotorua

    Halbinsel Coromandel - Tauranga - Te Puke - Rotorua
    Auswählen Löschen Details
    Start: Whitianga, Ziel: Rotorua
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1792
    Rotorua - Taupo - Napier

    Rotorua - Taupo - Napier

    Rotorua - Taupo - Napier
    Auswählen Löschen Details
    Start: Rotorua, Ziel: Napier
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1793
    Napier - Hastings - Palmerston North - Wellington

    Napier - Hastings - Palmerston North - Wellington

    Napier - Hastings - Palmerston North - Wellington
    Auswählen Löschen Details
    Start: Napier, Ziel: Wellington
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1794
    Nelson - Buller Gorge - Westport - Punakaiki

    Nelson - Buller Gorge - Westport - Punakaiki

    Nelson - Buller Gorge - Westport - Punakaiki
    Auswählen Löschen Details
    Start: Nelson, Ziel: Punakaiki
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag
  • 1978
    Queenstown - Mount Cook - Tekaposee - Christchurch

    Queenstown - Mount Cook - Tekaposee - Christchurch

    Queenstown - Mount Cook - Tekaposee - Christchurch
    Auswählen Löschen Details
    Start: Queenstown, Ziel: Christchurch
    1 Tag | Entfernung: 0 km
    . Tag

Ziehen Sie einfach die gewünschten Module aus der Liste (per drag & drop) in die Zeitleiste.

Die Entfernungen orientieren sich am vorhergehenden Modul in der Zeitleiste.

Stadtführung in Auckland

Haere Mai! Willkommen in Auckland, Neuseelands grösster Stadt!

Auckland Küstenlage spiegelt die Leidenschaft seiner Bewohner für das Wasser und das Meer wider. So überrascht es kaum, dass diese wunderschöne Stadt auch den Beinamen „City of Sails“ trägt.

Auckland erstreckt sich über einen schmalen Landstreifen zwischen dem glitzernden Wasser des Waitemata Harbour, der Teil des Pazifischen Ozeans ist, und dem Manukau Harbour. Uralte Regenwälder bedecken die umliegenden vulkanischen Hügel. Die Region um Auckland und den Hauraki-Golf ist von zahllosen Inseln gesprenkelt.

Sie treffen Ihren Fahrer an der Hotellobby und begeben sich gemeinsam auf Sightseeing-Tour (Highlights: Mount Eden, Harbour Bridge, Hafenviertel, Vorort Mission Bay, Tamaki Drive, Parnell-Rosenpark und -dorf, Parks und Gärten, Stadtzentrum).

Ausserdem besichtigen Sie das Auckland War Memorial Museum und dessen bedeutende Ausstellung über die Natur-, Sozial-, Militär- und Kulturgeschichte Neuseelands und des Südpazifiks.

Nach einer kurzen Mittagspause empfehlen wir Ihnen einen Besuch der „Kelly Tarlton’s Antarctic Encounter & Underwater World“. Die 1985 eröffnete Unterwasserwelt folgt einer Vision Kelly Tarltons, eines aussergewöhnlichen Abenteurers, Tauchers, Entdeckers und Erfinders vom Stamm der Kiwi, der seine Liebe zum Ozean mit anderen teilen wollte. Über die Jahre ist aus Kellys Traum eine weltberühmte Besucherattraktion geworden, die einmalige Einblicke in die Welt des neuseeländischen Pazifiks und Südlichen Ozeans gibt.
Das Antarctic Encounter ist Heimat der einzigen subantarktischen Pinguine Neuseelands, die man hier einmal ganz aus der Nähe mitten in ihrem eisigen Lebensraum betrachten kann. Mit der Pistenraupe nähern Sie sich der aus 80 Tieren bestehenden Kolonie von Königspinguinen und Eselspinguinen bis auf Armlänge und können die spielerischen Possen und eleganten Bewegungen der Tiere unter Wasser beobachten.

Die betreten die Stingray Bay, um einen atemberaubenden Blick auf die hier heimischen riesigen Stachelrochen zu werfen. In den Tiefen der „Underwater World“ können Sie anschliessend die zahllosen Meerestiere bewundern, die in Neuseelands Küstengewässer bevölkern. Von der beweglichen Laufbühne aus können Sie Haie, Schildkröten, Riesenrochen und andere unglaubliche Tiefseekreaturen von Angesicht zu Angesicht sehen.

Am späteren Nachmittag haben Sie die Möglichkeit mit der Fähre nach Devonport an der Nordseite des Hafens überzusetzen. Nach nur 5 Minuten sind Sie schon in einem der ältesten Stadtteile Aucklands und geniessen eine Tasse Kaffee oder ein Glas Bier in einem der geschichtsträchtigen Cafés mit Blick über den Waitemata-Hafen.

Auswählen

Auckland - Waitomo Caves - Rotorua

Sie fahren in südlicher Richtung nach Waitomo und besuchen die Waitomo Glow Worm Caves. Die Fahrt führt durch die Region Waikato an Neuseelands längstem Fluss, Waikato River, entlang.

Sie durchqueren die atemberaubende Region King Country – deren Name aus der Zeit der Neuseelandkriege um 1860 stammt und auf den Rückzug der Māori unter Führung ihres Häuptlings King Tawhiao vor den europäischen Truppen verweist – und erreichen schliesslich die weltberühmten Höhlen, die ein Besuchermagnet für einheimische Ausflügler und Gäste aus aller Welt sind: die Waitomo Glowworm Caves.                                                                

Die hier heimische Glühwürmchenart Arachnocampa luminosa findet nur auf Neuseeland Verbreitung. Während Ihnen unser fachkundiger Guide die historische und geologische Bedeutung der Höhlen näherbringt, sehen Sie, wie Tausende dieser winzigen Kreaturen die Dunkelheit zum Leuchten bringen.

Geniessen Sie eine der legendären Bootsfahrten unter einem Himmel aus tausenden schimmernden Glühwürmchen und lassen Sie sich von dem geheimnisvollen, spektakulären Ambiente bezaubern.

Nach dem Höhlenausflug geht es weiter zu Ihrem Hotel in Rotorua, der „Thermal- und Vulkanhauptstadt“ Neuseelands.

Abend: Optionaler Besuch der Thermalquellen des Polynesian SPA zur Entspannung von Körper und Geist nach diesem langen, anstrengenden Tag

Auswählen

Rotorua - Tagesausflug

Die Tour beginnt mit einem Ausflug zu den Rainbow Springs im Kiwi Wildlife Park, der seit seiner Einrichtung 1932 zu den beliebtesten Reisezielen Neuseelands zählt. Die Rainbow Springs erstrecken sich über eine Fläche von knapp 90.000m2 und sind ein absolutes Muss für jeden naturinteressierten Neuseeland-Besucher.

Nach Rainbow Springs erwartet Sie eine Sightseeing-Tour in Rotorua (Highlights: Red Forests, Lake Rotorua, Government Gardens und Museum).

Sie besuchen Te Puia und das Māori-Institut für Kunst und Handwerk. Te Puia ist das bedeutendste kulturelle Zentrum der Māori in Neuseeland – ein Ort sprudelnder, dampfender Quellen, kochender Schlammlöcher und spektakulärer Geysire. Die Tradition der Māori lebt hier unter anderem in Te Whakarewarewatanga und den Nationalen Schulen für Schnitz- und Webkunst weiter.

Nachmittag: Ausflug ins vulkanische Waimangu Valley. Spaziergang durch das Tal und Bootsfahrt über den Lake Rotomahana.

Lake Rotomahana bedeckt die 15 Krater, die beim Ausbruch des Mount Tarawera im Jahr 1886 miteinander verschmolzen. Nach der Eruption dauerte es 15 Jahre bis sich der heute tiefste See der Nordinsel gefüllt hatte. Es ist ausserdem der jüngste aller natürlichen Seen von Neuseeland. Lake Rotomahana ist ein Tierschutzgebiet und Lebensraum einer Vielzahl von Vogelarten.

Patiti Island, in der Mitte des Sees, wird gegenwärtig von der Waimangu Volcanic Valley Ltd in eine raubtierfreie Zone für gefährdete einheimische Vogelarten umgestaltet.

Abend: Optionaler Ausflug in ein rekonstruiertes Māori-Dorf mit typischem Hāngi-Abendessen und kulturellen Darbietungen.

Auswählen

Rotorua - Taupo - Tongariro-Nationalpark - Wellington

Am Morgen fahren Sie von Rotorua nach Taupo und zu Neuseelands grösstem See. Unterwegs besuchen den Wai-O-Tapu Colorful Volcanic Park.

In Taupo erwartet Sie eine Sightseeing-Tour (Highlights: Tauposee, Huka-Fälle, Bungeespringen Beobachten, Kraftwerk).

Anschliessend geht es weiter über den Tongariro-Nationalpark nach Wellington. 

Das Nationalpark-Dorf liegt auf einem vulkanischen Plateau am Fusse des Mount Ruapehu an der Kreuzung von SH4 und SH47 und bietet tolle Aussichten auf den Mount Tongari, Mount Ngauruhoe („Schicksalsberg“ in „Der Herr der Ringe“) und den Mount Ruapehu.

Auf der anschliessenden Fahrt durch den Nationalpark machen wir mehrere Zwischenhalte, um die atemberaubenden Landschaften zu geniessen.

Danach setzen wir unsere Reise nach Wellington entlang der herrlichen Capiti-Küste fort.

Ankunft in Wellington und Einchecken im Hotel.

Abend: Optionaler Besuch des Stadtzentrums dieser pulsierenden, weltoffenen Hauptstadt und Abendessen in einem der vielen internationalen Restaurants.

Auswählen

Wellington - Fähre nach Picton - Nelson

Sightseeing in Wellington: Als erstes empfehlen wie Ihnen ein Ausflug auf den markanten Mount Victoria im Osten des Stadtzentrums. Vom Gipfel des Hügels geniessen Sie die beste Aussicht über die dramatische Kulisse der Hauptstadt. Anschliessend können Sie den Botanischen Garten, das Nationalmuseum Te Papa und das Parlamentsgebäude besuchen, und über die Lambton Quay schlendern, die modernste und eleganteste Shoppingmeile Neuseelands.

Nachmittag: Sie melden sich am Fahrkartenschalter der Wellington Ferry. Mit der Fähre fahren Sie durch den Wellington Harbour über das offene Meer und den Queen Charlotte Sound nach Picton auf der Südinsel. Von Picton fahren Sie weiter in Ihr Hotel in Nelson.

Am Abend sollten Sie unbedingt eines der typischen Stone-Grill Menüs in einem der Restaurants oder Cafés an der Trafalgar Street in Nelson probieren. Ein Glas leckerer neuseeländischer Wein oder ein neuseeländisches Bier runden das Mahl perfekt ab.  

Auswählen

Nelson - Abel-Tasman-Nationalpark - Nelson

Bitte vergessen Sie nicht, den Rezeptionisten Ihres Hotels um Handtücher zu bitten. Sie werden Sie heute brauchen!

Die heutige Fahrt zum Abel-Tasman-Nationalpark ist kurz (ca. 75km und zurück), aber wunderschön! Der nach dem holländischen Entdecker Abel Tasman benannte Nationalpark gehört zu den kleinsten Neuseelands, doch er ist ein idealer Ort für entspannende Naturausflüge und Abenteuer.

Der Abel-Tasman-Nationalpark ist für seine goldenen Strände, sein türkisfarbenes Wasser und seine beeindruckenden Granitklippen bekannt. Zu den berühmtesten Attraktionen zählt der Abel-Tasman-Küstenweg. In der Region herrscht das ganze Jahr hindurch ein mildes Klima.
Entlang der Küste erstreckt sich eines der Meeresschutzgebiete Neuseelands,
ein Reservat zum Schutz der Meereslebewesen und ein idealer Ort zum Tauchen und Schnorcheln.
In den Küstengebieten trifft man oft auf Neuseeländische Seebären, die in dem blauen Wasser schwimmen oder faul auf den Felsen am Ufer liegen.

Sie fahren über die Stadt Motueka und danach weitere 20 Minuten über die Hauptstrasse bis zu einer Kreuzung. Hier biegen Sie rechts zum Kaiterteri Beach ab und folgen der Strasse weitere 6km bis sie den Abel Tasman Beach erblicken.

Am Kaiteriteri Ticket Office können Sie Ihre Bootsfahrkarte und Lunchpakete abholen. Im Nationalpark gibt es keine Restaurants oder Geschäfte und auch keine Mülleimer! Alles was Sie mit in den Park nehmen, müssen Sie auch wieder hinaus nehmen.

Ihre Bootsfahrt startet in Kaiteriteri und führt über die faszinierende Robbenkolonie im Tonga Island Marine Reserve nach Onetahuti. Von hier aus spazieren Sie über einen bewaldeten Hügel zur Bark Bay. Nehmen Sie sich Zeit, geniessen Sie das mitgebrachte Picknick und planschen Sie mit den Füssen in einem der kleinen Bäche oder im kristallklaren Wasser der Bucht (Erinnern Sie sich? Genau. Dafür benötigen Sie das Handtuch). In der Bark Bay gehen Sie später zurück an Bord und machen sich auf die Rückfahrt nach Kaiteriteri. Von Kaiteriteri fahren Sie zurück in Ihr Hotel in Nelson.

Auswählen

Nelson - Marlboro-Weinberge - Walbeobachtung in Kaikoura - Christchurch

Fahrt von Nelson nach Kaikoura.

Auf gewundenen Strassen geht es die Nelson Mountains hinab nach Marlboro – Neuseelands Weinregion Nummer eins! Wenn es noch nicht zu früh für Sie ist, können Sie hier einen Zwischenhalt mit Weinverkostung auf einem der Weingüter machen. Über die Blenheim fahren Sie anschliessend in südlicher Richtung weiter zum State Highway N° 1 und nach Kaikoura.

Bei Ebbe lohnt es sich, unterwegs an der Pazifikküste anzuhalten und einen kleinen Strandspaziergang zu machen, bei dem man die heimischen Robbenkolonien beobachten kann.

In Kaikoura checken Sie in der Whaleway Station (alter Bahnhof) ein.

Die 4.000-Einwohnerstadt Kaikoura liegt auf der gleichnamigen felsigen Halbinsel und ist ein Ort mit langer Geschichte und grosser kultureller Bedeutung für die Māori. Die Gewässer um die Halbinsel beherbergen ein komplexes marines System, der Lebensraum zahlreicher Meeressäuger und Seevögel ist – Ein idealer Ort, um in die Natur Neuseelands einzutauchen!

Im Jahr 1770 entdeckte Kapitän James Cook als erster Europäer die Kaikoura-Halbinsel, die er für eine Insel hielt. 1843 wurde die erste Walfangstation erbaut. 1964 wurde der Walfang verboten. Heute liegt das Bestreben darin, die Unterwasserwelt und Meereslebewesen von Kaikoura zu schützen und einen nachhaltigen Tourismus aufzubauen. Vor der Küste kann man regelmässig verschiedene Walarten beobachten, fast immer sieht man beispielsweise die riesigen Pottwale. Ausserdem treffen Sie auf die verspielten Schwarzdelfine. Auch Seebären, die einst bis kurz vor dem Aussterben standen, sind heute wieder in grossen Gruppen vertreten.

Für die Walbeobachtung sollten Sie 3,5h einplanen. 2 bis 2,5 Stunden verbringen wir auf dem Wasser, die verbleibende Stunde wird für die Einführung und den Transfer vom und zum Boot benötigt.

Nach diesem unvergesslichen Erlebnis verlassen Sie Kaikoura in Richtung Christchurch.

Auswählen

Christchurch - Arthur’s Pass - Greymouth - Unakaiki - Greymouth

Heute Vormittag geht es auf nach Westen über die Südalpen und zur Westküsten-Region.

Die Fahrt führt durch die weiten Ebenen von Canterbury und in langsamem Anstieg die Südalpen hinauf bis zu dem Gebirgspass Arthur's Pass.

Arthur's Pass ist der höchste alpine Übergang in den Südalpen. Schon lange Zeit bevor Arthur Dudley Dobson den Pass 1864 für die Europäer entdeckte, wurde er von Jägern der Māori als Ost-West-Passage über das Gebirge genutzt.

Die Ostseite des Nationalparks Arthur's Pass wird von weiten Flussbetten und unendlichen Buchenwäldern bestimmt. In der von regenreichem Wetter geprägten Westseite des Parks fliessen reissende Flüsse durch tiefe Schluchten und dichten Regenwald. In der Mitte dieser beiden Vegetationszonen liegt ein alpines Paradies aus schneebedeckten Bergen und Gletschern.

Unterwegs machen wir Halt in der Bergbaustadt Greymouth, der Hauptstadt der Westküsten-Region.

Entlang der wild-zerklüfteten Westküste geht es weiter nach Punakaiki, zur Felsformation der „Pancake Rocks“.

Die „Pancake Rocks“ sind Kalksteingebilde, deren Entstehung man auf 30 Millionen Jahren vor unserer Zeit datiert, als sich kalkreiche Sedimente abgestorbener Meereslebewesen auf dem Meeresgrund ablagerten und von weicheren Schichten aus Schlamm und Lehm überdeckt wurden. Im Laufe der Erdgeschichte hob sich an dieser Stelle der Meeresboden durch Erdbeben und bildeten markante Küstenfelsen. In der Folge haben Meer, Wind und Regen die weichen Sedimentschichten abgetragen und die ungewöhnlichen Gesteinsformationen von Punakaiki zurückgelassen. Bei schwerer See durchspült das Meer donnernd die Höhlen unter den Felsen und lässt gewaltige Wasserfontänen durch die Blowholes in den Himmel steigen.

Nehmen Sie sich die Zeit zu einem kleinen Spaziergang am Strand und lassen Sie sich von dieser einzigartigen Küstenatmosphäre bezaubern.

Auswählen

Greymouth - Hokitika - Franz Josef

Heute setzen wir unsere Reise durch die Westküsten-Region fort. Dazu geht es in südlicher Richtung in den kleinen Ort Franz Josef.

Unsere erste Wegetappe ist Hokitika, das insbesondere für seine Pounamu-Vorkommen (auch Jade oder „Greenstone“ genannt) bekannt ist. Die Māori schätzen Pounamu seit jeher als Material zur Herstellung von Schmuck und Waffen. Der beständige Jadestein findet sich bis heute in beträchtlichen Mengen im Arahura River, der 8km nördlich von Hokitika ins Meer mündet und wird zu vielerlei hochwertigen Schmuckstücken und Handwerkskunst verarbeitet.

In Hokitika können Sie die Pounamu-Schürfer und Kunsthandwerker bei der Arbeit beobachten. Auch ein Besuch der Glasbläserwerkstatt lohnt sich.

Nach einer Tasse guten Kaffees verlassen wir Hokitika in Richtung Franz Josef. In dem kleinen Ort angekommen, machen wir uns auf den Weg zum nahe gelegenen Franz-Josef-Gletscher. Sie können entweder in Begleitung eines ortskundigen Guides den Gletscher hinauf klettern oder auch nur zum Fuss der Gletscherzunge spazieren.

Von seinem Ursprung in den Südalpen (2.700m über dem Meeresspiegel) fliesst der Gletscher bis tief in den üppigen Regenwald des Westland-Nationalpark (auf 240m). Die Entfernung zwischen höchstem und tiefstem Punkt beträgt nicht mehr als 11km, damit ist der Franz-Josef-Gletscher der steilste und der sich am schnellsten bewegende Gletscher der Welt.
Das zerklüftete Gefälle formt eine der spektakulärsten Gletscherlandschaften der Erde. 

Ein optionaler Helikopterrundflug über den Gletscher ist ein Erlebnis, das Sie nie vergessen werden! Dabei landet Ihr Pilot auch auf dem Gipfel, wo Sie Gelegenheit zum Filmen und Fotografieren haben.

Abends können Sie sich in einem der Restaurants oder Cafés des malerischen Ortes entspannen und mit einem typischen Abendessen und „Westküsten-Bier“ verwöhnen lassen.

Auswählen

Franz Josef - Wanaka

Die Tour beginnt mit einer Fahrt in südlicher Richtung zum Fox Glacier Village. Hier biegen Sie rechts ab und fahren weitere 5km bis zum Lake Matheson, auf dessen spiegelglatter Oberfläche die höchsten Gipfel Neuseelands reflektiert werden. Auf dem Regenwald-Spazierweg können Sie eine Vielzahl heimischer Vogelarten beobachten.

Nach dem kleinen Zwischenstopp am Lake Matheson geht es weiter nach Süden. Am Haast River können Sie einen Abstecher ins Haast-Besucherzentrum machen oder sich auf eine Fluss-Safari begeben. Der State Highway 6 wendet sich nach Osten und steigt die Südalpen hinauf bis zum Haast Pass, der südlichsten Passstrasse des Gebirges. Benannt ist Gebirgsübergang nach dem Forscher und Geologen Julius von Haast, der diese Region im 19. Jahrhundert im Auftrag der Provinzregierung Canterbury erkundete.

Eine Fahrtstunde von Haast entfernt liegt die kleine Gemeinde Makarora. Dieses idyllische Resort liegt umgeben von majestätischen Bergen inmitten eines üppigen Regenwaldes an der Grenze zum Mount Aspiring National Park. Die Landschaft hier ist aussergewöhnlich schön, bietet herrliche Aussichten auf den Makarora River und eines der schönsten und unberührtesten Täler des Landes. Bevor Sie weiter ins südliche Wanaka fahren, können Sie hier ein gemütliches Mittagessen geniessen.

Auf dem Weg nach Wanaka finden sich einige wunderschöne Fotomotive, insbesondere auf der Fahrt durch „The Neck“, einen Gebirgssattel zwischen den Seen Lake Hawea und Lake Wanaka.

In Wanaka lohnt sich ein Besuch von Stuart Landsboroughs „Puzzling World“, einer weltweit einzigartige Attraktion mit verrückt gestalteten Räumen, Illusionsräumen und einem riesigen zweistöckigen Labyrinth, dem ersten „modernen“ Labyrinth der Welt, das eine faszinierende, unterhaltsame Herausforderung für die ganze Familie ist.

Abend: Geniessen Sie einen Film im Cinema Paradiso. 

Auswählen

Wanaka - Queenstown

Bevor Sie heute aufbrechen, haben Sie Gelegenheit, das das Air Force Museum zu besichtigen. Auf der anschliessenden Fahrt nach Queenstown empfiehlt sich ein Zwischenstopp in Cromwell, dem „Obstkorb Neuseelands“.
In Mrs. John's Fruit Centre können Sie einige der leckeren frischen Früchte geniessen, um dann gestärkt weiter zu fahren. Ein weiteres sehenswertes Etappenziel sind die ersten Goldgräberstätten.

In Arrow Town besuchen Sie die Siedlung der chinesischen Minderheit und erfahren mehr über deren traurige Geschichte. Anschliessend geht es auf Erkundungstour durch das wiederaufgebaute Township Arrow Town. Nach einem Besuch des Museums können Sie sich bei einer Tasse Kaffee in einem gemütlichen Café entspannen.

Willkommen in Queenstown, der „Adrenalin-Hauptstadt“ Neuseelands !

Sie befinden sich wenige Kilometer vor der 10.000-Einwohnerstadt und schon öffnet sich Ihnen eine Welt der Abenteuer! Probieren Sie doch einmal Jet Boating auf einem der Flüsse der Umgebung. Jet Boating ist ein Adrenalinrausch der besonderen Art, bei dem Sie mit bis zu 80km/h über das teilweise nur 10cm tiefe Wasser gleiten. Die richtig Mutigen unter Ihnen sollten einen Bungeesprung wagen! Ein Erlebnis, das Sie nie vergessen werden!

Ankunft in Queenstown und Check-in im Hotel.

Am Abend können Sie sich ein Dinner in einem der Restaurants am Ufer des Lake Wakatipu schmecken lassen. Lake Wakatipu ist übrigens der drittgrösste See des Landes – und der geheimnisvollste dazu! Erfahren Sie mehr über das Monster Tanifa, dessen Herz noch immer auf dem Grund des Sees schlägt.

Auswählen

Queensland - Erkundungstour auf eigene Faust

Geniessen Sie einen freien Tag im Mekka der Abenteurer! Nach und vor langen Tagen im Auto ist eine Pause in Queensland genau das Richtige! Die Stadt bietet unendlich viele Möglichkeiten, auch wenn Ihnen der Sinn eher nach Entspannung steht...
Ein Spaziergang am Ufer des Sees oder eine Bootsfahrt sind nur zwei Optionen. Zu langweilig? Kein Problem! Warum probieren Sie nicht einmal eine Ballonfahrt, Sky Diving, einen Action-Flug oder Helikopter- oder Panoramarundflug? Oder wie wäre es mit einem Reitausflug? Oder Sie besuchen die Kulissen des „Herrn der Ringe“! Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit. Wir freuen uns darauf, Ihre Wünsche zu verwirklichen!

Nachmittag: Mit der Gondelbahn (Skyline Gondola) fahren Sie auf den Bob's Peak. Von hier aus bietet sich eine herrliche 220°-Panoramaaussicht auf den Coronet Peak, beeindruckende Bergketten und den Lake Wakatipu. Die schönste Möglichkeit diesen Tag würdig zu beschliessen, ist bei einem leckeren Dinner-Buffet bei Sonnenuntergang mit einem Glas eines unserer erlesenen Weine und sanfter Klaviermusik.

Auswählen

Queenstown - Milford Sound - Te Anau

Aufgrund der besonderen Fahrtbedingungen auf der Milford Road ist es empfehlenswert, sich entweder chauffieren zu lassen oder einen der hiesigen Veranstalter zu buchen.

Bereiten Sie sich auf einen der längsten und schönsten Tage Ihrer Neuseeland-Reise vor! Bitte vergessen Sie nicht eine Regenjacke mitzunehmen. Sie werden sie auf der späteren Bootstour brauchen!

Die Fahrt zum Milford Sound beginnt am frühen Morgen. 

Sie passieren Te-Anau und die 120km lange Milford Road. Unterwegs empfehlen sich kleine Zwischenstopps und Spaziergänge, zum Beispiel am „Spiegelsee“, am Monkey Creek und dem spektakulären Falls Creek kurz vor dem Milford Sound.

Am Fjord angekommen, gehen Sie an Bord unseres Kreuzers und geniessen eine Fahrt über das „achte Weltwunder“ (Rudyard Kipling). Ein Mittagessen (Buffet) an Bord ist inklusive.

Nach der Bootsfahrt treffen Sie Ihren Guide oder kehren zum Bus zurück und fahren zurück nach Te Anau.

Auswählen

Te Anau - Invercargill

Sie verbringen den Vormittag in Te Anau, wo Sie zum Beispiel mit dem Boot in das kleine Bauerndorf Te Anau Downs fahren und kleine Spaziergänge machen können, bevor Sie die Reise nach Invercargill antreten.

In südlicher Richtung geht es durch die grasbedeckten sanften Hügel von Southland, eine Region fernab der überfüllten Touristenrouten!

Willkommen in Invercargill, Neuseelands südlichster Stadt! Auf dem Weg zum Hotel sollten Sie den wunderschönen Queens Park besuchen.

Nach dem Einchecken können Sie in einem der Pubs vor Ort ein Abendessen geniessen und das berühmte Southland-Bier probieren.

Auswählen

Stewartinsel

Heute erkunden Sie Neuseelands dritte Insel, Stewart Island, oder „Rakiura“ wie sie bei den einheimischen Māori heisst.

Sie fahren ins ca. 20km entfernte Bluff. Bevor Sie am Fährterminal einchecken, sollten Sie noch ein paar Kilometer weiter bis zu der Abstandssäule und der Kette fahren, welche die Insel mit dem Festland verbindet. Das andere Ende der Kette werden Sie später am Ufer der Stewartinsel entdecken.

Nach dem Check-in am Fährterminal setzen Sie zur Stewardinsel über. Sie Überfahrt dauert etwa 1h.

Auf der anderen Seite erwartet Sie eine geführte Tour durch das Dorf und die Buchten (Dauer: ca. 1,5h). Besonders sehenswert sind  Halfmoon Bay, Horseshoe Bay und Lee Bay, das „Tor zum Rakiura-Nationalpark“. Gern teilen unsere Guides ihr umfangreiches Wissen über die Region mit Ihnen. Ausserdem ist ausreichend Zeit für kleine Fotostopps und kurze Spaziergänge eingeplant.

Nach einer Mittagspause in einem der Fish & Chips Shops vor Ort erwartet Sie unsere Paterson Inlet Cruise. Dieser 2,5-stündige Ausflug führt Sie zu dem wunderschönen Naturhafen Paterson Inlet und beinhaltet eine ca. 45-minütige Wanderung auf Ulva Island.
Sie erleben eine atemberaubende Flora und Fauna mit Tier- und Pflanzenarten, die in anderen Teilen Neuseelands und der Welt bereits ausgestorben sind.

Check-in am Besucherterminal der Stewardinsel und Überfahrt nach Bluff. Rückfahrt nach Invercargill.

Auswählen

Invercargill - Catlins Forest - Dunedin

Sie beginnen Ihre heutige Reise nach Dunedin über die südliche Scenic Route durch den Catlins Forest.

Erkunden Sie “The Catlins”, diese dramatisch-schöne Region an der Südostküste der Südinsel! Die Catlins Coast ist eine Region voller Kontraste, von grosser landschaftlicher Schönheit und mit einer artenreichen Tierwelt. Es gibt fantastische Steilküsten und Landzungen, langgezogenen Strände, kleine Felsnischen und sandige Buchten, ausgedehnte gemässigten Regenwälder, Wasserfälle und sanft hügeliges Ackerland.

In der Curio Bay finden Sie die versteinerten Überreste eines 160 Millionen Jahre alten Waldes, ein Vertreter jener subtropischen Wälder, die einst die gesamte Region bedeckten.

Die Purakaunui Falls sind eine Kaskade aus mehreren Wasserfällen am Purakaunui River. Spätestens seit sie 1976 auf einer neuseeländischen Briefmarke abgebildet wurden, gelten die Purakaunui Falls als Wahrzeichen Südost-Neuseelands.  

Eine der markantesten Landschaften findet man am Nugget Point, dem nördlichen Ende der Catlins Coast, den man über die Strasse von Kaka Point erreicht. An der Spitze dieser steilen Landzunge steht ein von felsigen kleinen Inseln (The Nuggets) umgebener Leuchtturm. Die Kapregion ist Lebensraum vieler Seevögel darunter Pinguine und Tölpel, sowie einer grossen Seebärenkolonie.

Ankunft in Dunedin und Check-in im Hotel.

Abend: Am Abend können Sie einen Streifzug durch die lebendige Studentenstadt Dunedin machen und in einem der Pubs und Restaurants am Octagon zu Abend essen.

Auswählen

Dunedin & Halbinsel Otago

Guten Morgen Dunedin, Edinburg des Südens! 

Die Kulturstadt Dunedin wurde aus dem Goldrausch geboren und ist heute ein wichtiger Industrie- und Bildungsstandort Neuseelands. Aus Neuseelands bevölkerungsreichster Stadt wurde Neuseelands flächenmässig grösste Stadt – Dunedin (die anglisierte Version von Edinburg) spielte schon immer eine bedeutende Rolle innerhalb Neuseelands.

Seit jeher schätzt und pflegt man in Dunedin das kulturelle Erbe, was sich in der original erhaltenen Architektur vieler Strassenzüge bis heute widerspiegelt. Dunedin geniesst den Ruf, eine der am besten erhaltenen viktorianischen und edwardianischen Städte der südlichen Hemisphäre zu sein. Sie besitzt sogar eine eigene Burg!

Und so ist es neben der Tierwelt der Region vor allem die Geschichte der Stadt, die zahlreiche Besucher anlockt. Darüber hinaus gibt es eine wachsende Kunst- und Kulturszene, die berühmte Schokoladenfabrik Cadbury und wunderschöne Gärten und Parks.      

Sightseeing: Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedralen der Stadt, die University of Otago, das Octagon, der Bahnhof, die Baldwin Street (die steilste Strasse der Stadt), die First Church und der Botanische Garten.

Geniessen Sie eine Mittagspause im Stadtzentrum von Dunedin. Danach erwartet Sie ein Nachmittagsausflug zur Halbinsel Otago.

Bevor Sie die Pinguinkolonie sehen, haben Sie Gelegenheit einen Nistplatz von Königsalbatrossen, den grössten Vögeln der Welt, zu besuchen.

Auf McGrouther’s Farm steht eine Führung zur Kolonie der Gelbaugenpinguine auf dem Programm.

Auswählen

Dunedin - Moeraki Boulders - Christchurch

Sie beginnen den Tag mit einer Fahrt in nördlicher Richtung und entlang der Pazifikküste.

Unterwegs besuchen Sie die Moeraki Boulders am Koekohe Beach. Die Moeraki Boulders sind Gruppen riesiger kugelförmiger Steine.

Das nächste Etappenziel ist Omaru, eine grosse Stadt im Norden der Region Otago, die für ihre weissen Steingebäude und Zwergpinguinkolonie bekannt ist.

Anschliessend geht es weiter nach Timaru im Süden der Region Canterbury. Die Hafenstadt verdankt ihre Existenz vor allem ihrer geschützten Lage zwischen den Riffs und Lavaformationen des erloschenen Vulkans, der hinter der Stadt aufragt. Die Māori, die auf ihren Streifzügen die Küste entlang fuhren, gaben dem Ort den Namen „Te Maru“. Sehenswert ist unter anderem der Bahnhof von Timaru.

Die letzte Etappe der heutigen Reise nach Christchurch führt durch die weiten, fruchtbaren Ebenen von Canterbury.

Willkommen in Christchurch, der zweitgrössten Stadt Neuseelands!

1840 siedelten die ersten Europäer auf den Ebenen rund um Christchurch und ab 1850 operierten Walfangschiffe von Lyttelton aus. Zwischen 1850 und 1851 erreichten die ersten organisierten Gruppen englischer Siedler, die später Christchurch gründeten, mit vier Schiffen den Hafen von Lyttelton. Per königlichem Dekret wurde Christchurch am 31. Juli 1856 zur ersten Stadt Neuseelands erklärt.

Sightseeing in Christchurch: Cathedral Square, Avon River, Stadtzentrum, Bridge of Remembrance, Town Hall, Christ's College, Mona Vale und die weltberühmten Botanischen Gärten.

Auswählen

Von Auckland zur Bay of Islands

Sie verlassen Auckland in nördlicher Richtung und fahren an der wunderschönen Pazifikküste entlang nach Whangarei und weiter nach Paihia in der Bay of Islands.

Die Bay of Islands ist nicht nur ein herrliches Ausflugsziel sondern auch die „Wiege der neuseeländischen Nation“. 1769 ging Kapitän James Cook als erster Europäer in der Bay of Islands vor Anker. Es war ebenfass Cook, der die Bucht taufte, in der später die ersten englischen Siedler an Land gingen. Die Geburt der Nation Neuseeland hingegen geht auf das Jahr 1840 zurück, als die Stammesführer der Māori und der englische Kapitän Hobson in Waitangi ein Abkommen unterzeichneten, mit dem Māori und Europäer Neuseeland in einer Nation vereint wurden.

Unterwegs zur Bay of Islands halten Sie am Township Kawakawa, um das legendäre Toilettenhaus von Friedrich Hundertwasser zu besuchen. 

Die Stadt Paihia ist der Hauptort der Bay of Islands und darüber hinaus ein idealer Ausgangspunkt für Bootsausflüge durch die Bucht und zu den zahllosen Inseln der Umgebung. Nicht zuletzt bietet Paihia sehr gute Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants.

An Bord eines Katamarans geht es auf Erkundungstour durch die atemberaubende „Bucht der Inseln“. Mit etwas Glück sehen Sie Delfine, Wale und andere Meerestiere. Bevor Sie das majestätische „Hole in the Rock“ erreichen, geniessen Sie fantastische Aussichten am Leuchtturm von Cape Brett. Während der Katamaran durch das „Hole In The Rock“ (Loch im Felsen) navigiert, haben Sie Gelegenheit die über Ihnen emporragenden Felswände zu bewundern. Nach einem letzten Abstecher zur Grand Cathedral Cave geht es zurück zu den inneren Inseln der Bucht. Auf dem Rückweg nach Paihia können Sie einen Zwischenstopp in der romantischen Stadt Russell einlegen, die kurze Zeit die erste Hauptstadt Neuseelands war.

Später am Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Besuch der „Waitangi Treaty Grounds“, wo die britische Krone und die Māori-Häuptlinge Neuseelands am 6. Februar 1840 das Abkommen von Waitangi unterzeichneten. Sie besichtigen das Treaty House, eines der ältesten und meistbesuchten Gebäude Neuseelands, und das Te Whare Runanga, ein Versammlungshaus der Māori, das alle Iwi (regionalen Stämme) Neuseelands repräsentiert. Die Waitangi Treaty Grounds bieten interessante Einblicke in die frühe Geschichte Neuseelands.

Auswählen

Cape Reinga

Die heutige 400km lange Reise führt Sie bis zum Cape Reinga an der Spitze der Nordinsel, von wo aus, der Legende der Māori nach, die Seelen der Verstorbenen die Reise zurück in ihre Heimat „Hawaiki“ antreten. Unterwegs machen Sie an dem uralten Puketi Kauri Forest Halt und geniessen einen kleinen Spaziergang inmitten der tausendjährigen Kauribäume. Fahren Sie über die endlosen Sandweiten des Ninety Mile Beach und versuchen Sie sich beim Sand Boarding an den gewaltigen Sanddünen am Te Paki Stream. Die Fahrt über den weiten, leeren Ninety Mile Beach ist ein eindrucksvolles Kontrastprogramm zur dichtbevölkerten und gutbesuchten East Coast. In Cape Reinga können Sie sich an den nördlichsten Punkt Neuseelands stellen, dort wo Tasmansee und Pazifischer Ozean aufeinandertreffen!

Geniessen Sie einen actiongeladenen Tag in diesem einzigartigen Landstrich Neuseelands, einen Tag, den Sie nie vergessen werden!

Aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Ninety Mile Beach ist es nicht empfehlenswert, diese Tour selber zu fahren, sondern sich zurückzulehnen und von einem der örtlichen Veranstalter chauffieren zu lassen.

Auswählen

Von der Bay of Islands nach Auckland

Sie verlassen die Bay of Islands und reisen in westlicher Richtung durch die Hügellandschaft von Northland – eine Region, die viel über die frühe Geschichte Neuseelands und die Kämpfe zwischen Europäern und Māori zu erzählen hat. Im malerischen Dörfchen Opomonu am Hokianga Harbour machen Sie Halt und besuchen das Grab von Opo dem Delfin... Am Eingang des Hafens von Hokianga geht es, dem Verlauf der Tasman Coast folgend, in südlicher Richtung weiter. Nach kurzer Fahrtzeit erreichen Sie den Waipoua Forest, in dem der grösste Kauribaum von Neuseeland in den Himmel ragt!   

Danach fahren Sie weiter ins südlich gelegene Dargaville und besuchen das örtliche Meeresmuseum, das die Geschichten zahlreicher Schiffswracks aus den frühen Jahren Neuseelands erzählt. Weiter geht es nach Auckland, wo Sie diesen langen, eindrucksvollen Tag in einem der vielen Cafés, Restaurants und Pubs an der Uferpromenade oder im Jachthafen ausklingen lassen können. 

Auswählen

Auckland - Coromandel-Halbinsel - Hot Water Beach - Whitianga

Sie verlassen Auckland und fahren in südöstlicher Richtung zur Coromandel-Halbinsel.

Coromandels faszinierende Geschichte umfasst zahlreiche Geschichten, die sich um Goldgräber und alte Māori-Stätten ranken. Geschichte findet man auch in Form bezaubernder Kolonialarchitektur in verschiedenen Städten der Region. Die Küstenlandschaft am Coromandel macht die Halbinsel zu einem Paradies für Angler und Surfer, und zum Baden, für Strandspaziergänge oder Wanderungen durch die Küstenwälder und -hügel.

Besuchen Sie die kleine Küstenstadt Thames, die im 19. Jahrhundert im Zuge des Goldrauschs gegründet wurde und heute als „Tor zum Coromandel“ gilt.

Über die Coromandel Hills kommen Sie in den Küstenort Tairua. Von Tairua fahren Sie über den Pacific Coast Highway in Richtung Norden – eine Route durch dramatische, atemberaubende Landschaften.

Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zum Hot Water Beach. Der Hot Water Beach ist ein Strand, an dem Sie sich (wie es viele Neuseeländer tun) in den 2 Stunden vor und nach der Ebbe einen eigenen kleinen Thermalpool buddeln können. Grund sind heisse Quellen vulkanischen Ursprungs, die hier durch den Sand an die Oberfläche sprudeln.
Ein Stück weiter nördlich liegt die kleine Siedlung Hahei (benannt nach dem Māori-Häuptling Hei), von der man eine schöne Aussicht auf den Strand hat und zur Cathedral Cove und dem Meeres-Schutzgebiet gelangt. Cathedral Cove ist eines der Must-Sees der Halbinsel Coromandel und nur zu Fuss oder mit dem Boot erreichbar. Der Pfad beginnt am nördlichen Ortsrand von Hahei. Felsen aus hartem Gestein, weiche Sedimentschichten, verschlungene Höhlen und Unterwasser-Bögen schaffen einen Lebensraum für komplexe Pflanzen- und Tiergemeinschaften. Vor den schlimmsten Südwinden geschützt bietet das Reservat Besuchern die Gelegenheit, mehr über diese fantastische Unterwasserwelt zu erfahren.

Ankunft in Whitianga, einem hübschen Badeort in der wunderschönen Mercury Bay, und Check-in im Hotel.     

Auswählen

Halbinsel Coromandel - Tauranga - Te Puke - Rotorua

Von Whitianga machen Sie sich auf den Weg in südlicher Richtung nach Tauranga.

Tauranga ist die bedeutendste Stadt im Westen der Bay of Plenty, welche sich an der Ostküste der Nordinsel befindet. Tauranga ist die sechstgrösste Stadt des Landes. Der Name „Tauranga“ stammt aus der Sprache der Māori und bedeutet etwa soviel wie „geschützter Ankerplatz“.

Dank dieser geschützten Lage an der Ostküste geniesst Tauranga ein warmes, trockenes Klima. Die günstige Witterung wiederum macht die Stadt zu einem beliebten Ort für Ruheständler. Durch die Ströme von Badeurlaubern steigt die Einwohnerzahl während der Sommermonate beträchtlich an.

Der Vorort Mount Maunganui ist mit seinen weissen Sandstränden, den legendären Surfspots und dem geschützten Hafenstrand das beliebteste Sommerurlaubsziel Neuseelands. Auch der erloschene Vulkan, der hoch über dem wunderschönen Strand aufragt und über ein Netz aus Wanderwegen erkundet werden kann, trägt den Namen Mount Maunganui. Besonders bekannt ist die sonnenverwöhnte Region für den Tangelo- und Kiwi-Anbau. Auf dem Weg nach Rotorua besuchen Sie „Kiwi-Hauptstadt“ der Welt Te Puke.

 Ankunft in Rotorua und Einchecken im Hotel.

Auswählen

Rotorua - Taupo - Napier

Am Morgen fahren Sie von Rotorua nach Taupo und zu Neuseelands grössten See. Unterwegs besuchen den Wai-O-Tapu Colorful Volcanic Park.

In Taupo erwartet Sie eine Sightseeing-Tour (Highlights: Tauposee, Huka-Fälle, Bungeespringen beobachten, Kraftwerk).

Anschliessend setzen Sie Ihre Fahrt nach Napier fort. Bei kurzen Zwischenstopps in den kleinen Städtchen unterwegs lernen Sie das echte Neuseeland und seine Bewohner kennen.

Willkommen in Napier, der Art-Deco-Hauptstadt Neuseelands, vielleicht sogar der ganzen Welt und der bedeutendsten Stadt in der Region Hawke's Bay. Die Stadt wurde nach einem verheerenden Erdbeben 1931 vollständig im Art-Deco-Stil wiederaufgebaut. Während der „Art-Deco-Wochenenden“ im Februar und Juli erwachen die liebevoll restaurierten Fassaden in den Hauptstrassen zum Leben, doch auch an anderen Tagen ist ein Besuch Napiers ein tolles Erlebnis. Geniessen Sie feine Weine und Köstlichkeiten der Region. Im Hawke's Bay Museum befindet sich eine sehenswerte Ausstellung zum grossen Erdbeben von 1931 sowie eine interessante Sammlung über Nga Tukemata und die Geschichte der heimischen Māori-Stämme.

Auswählen

Napier - Hastings - Palmerston North - Wellington

Der Tag beginnt mit einer holperigen Fahrt zu einer nahe gelegenen Tölpelkolonie.

Anschliessend geht es nach Hastings, das wie Napier von dem grossen Erdbeben im Jahr 1931 verwüstet wurde, und Besucher mit seinen Bauwerken im Art-Deco und Spanischen Missionsstil bezaubert.

Auf Ihrer Fahrt nach Süden durchqueren Sie die Städte Waipukurau und Waipawa. In beiden Orten sehen Sie einige wunderschöne historische Bauten. In dem ursprünglich von skandinavischen Siedler gegründeten Dannevirke werden hochwertige Strickwaren hergestellt. Weiter geht es über den Tararua-Windpark und die Manawatu-Schlucht, in der verschiedene abenteuerliche Aktivitäten wie Klettern und Bungeespringen angeboten werden.

In Palmerston North erwartet Sie ein historischer Stadtkern aus liebevoll restaurierten Bauwerken der 1920er und 30er Jahre.

Danach setzen Sie Ihre Reise nach Wellington entlang der herrlichen Capiti-Küste fort.

Abend: Optionaler Besuch des Stadtzentrums der pulsierenden, weltoffenen Hauptstadt und Abendessen in einem der vielen internationalen Restaurants.

Auswählen

Nelson - Buller Gorge - Westport - Punakaiki

Sie verlassen Nelson und reisen durch spektakuläre Wälder und die Schlucht Buller Gorge in die Westküsten-Region. Unterwegs besuchen Sie die alte Bergbaustadt Westport und ihre berühmte Robbenkolonie.

Entlang der wild-zerklüfteten Westküste geht es weiter nach Punakaiki, zur Felsformation der „Pancake Rocks“.

Die „Pancake Rocks“ sind Kalksteingebilde, deren Entstehung man auf 30 Millionen Jahren vor unserer Zeit datiert, als sich kalkreiche Sedimente abgestorbener Meereslebewesen auf dem Meeresgrund ablagerten und von weicheren Schichten aus Schlamm und Lehm überdeckt wurden. Im Laufe der Erdgeschichte hob sich an dieser Stelle der Meeresboden durch Erdbeben und bildete die markanten Küstenfelsen. In der Folge haben Meer, Wind und Regen die weichen Sedimentschichten abgetragen und nur die ungewöhnlichen Gesteinsformationen von Punakaiki zurückgelassen. Bei schwerer See durchspült das Meer donnernd die Höhlen unter den Felsen und lässt gewaltige Wasserfontänen durch die Blowholes in den Himmel steigen.

Nehmen Sie sich die Zeit zu einem kleinen Spaziergang am Strand und lassen Sie sich von dieser einzigartigen Küstenatmosphäre bezaubern.

Auswählen

Queenstown - Mount Cook - Tekaposee - Christchurch

Sie verlassen Queenstown und fahren in nordöstlicher Richtung durch die wunderschönen Landschaften von Zentral-Otago.

Ihr erster Zwischenhalt heisst Omarama. Die einzigartige Geografie der Region hat Omarama zu einem Magneten für Air-Surfer gemacht. Der Nordwest-Wind, auch als „Northwest Arch“ bekannt, kann die Gleiter bis auf 10km Höhe emportragen! Gern organisieren wir ein Air-Surfing für Sie.

Ihr nächster Halt Twizel ist ein Paradies zum Klettern, Kajakfahren, Mountainbiking, Skifahren, Reiten und Wandern. Auf der Lachsfarm von Twizel geniessen Sie einen frischen oder geräucherten Fisch.

Anschliessend überqueren Sie den Lindis-Pass ins Mackenzie-Becken (Mackenzie Country) und besuchen Mount Cook Village am Fusse des höchsten Gipfels von Neuseeland: dem Aoraki / Mount Cook (3.755m). Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Helikopterrundflug mit Schneelandung (wenn es das Wetter erlaubt).

Danach setzen Sie Ihre Reise hinunter ins Tasman-Tal zum wunderschönen Lake Pukaki fort. Die türkisblaue Färbung dieses Sees kommt von feinen Gletscherpartikeln im Wasser. Am Südende des Sees biegen Sie links ab und fahren zum Lake Tekapo. Sie besuchen die Gut-Hirten-Kirche (Church of the Good Shepherd) am Ufer des Tekaposees.

Die malerische Route nach Christchurch führt durch das Mackenzie-Becken, das nach einem schottischen Schaffarmer benannt ist, der einst in der Region lebte. Geniessen Sie die historischen Sehenswürdigkeiten und Museen der ländlichen Städte Fairlie und Geraldine. In Mt. Somers und Staveley sehen Sie einige historische Cottages. Dann passieren Sie Mount Hutt und den Rakaia River. Ihr letztes Etappenziel ist die alte Kohlebergbau-Siedlung Glentunnel. Danach fahren Sie durch die Ebenen von Canterbury nach Christchurch.

Auswählen

Zeitleiste

    Ordnen Sie die Module nach Belieben in der Zeitleiste an. Sie können bestehende Module auch wieder löschen.

    Route

    Wenn Sie Ihre Reise geplant haben, senden Sie sie ab und wir setzen uns mit Ihnen für die Details in Verbindung.

    Gesamtlänge: 0 Km

    Route Zusammenfassung

    Gesamtlänge der Route (Km): 0
    Reisemodule: 0
    Gesamtdauer (Tage): 0
    Standardmodule: 0
    Share this
    Your travel vision. We design it.